Deadwater. Der Leipziger Lesekompass 2017

Jubel! Auf der Seite der Stiftung Lesen heißt es zum Leipziger Lesekompass:

Der Leipziger Lesekompass zeichnet Kinder- und Jugendbücher aus, die Lesespaß mit kreativen Ansätzen der Leseförderung verbinden. Ausgewählt werden sie von einer Jury aus unabhängigen Fachleuten der Bereiche Kita, Schule, Bibliothek und Buchhandel, aber auch von jugendlichen Lesern und Bloggern. Prämiert werden jeweils Neuerscheinungen, die im Zeitraum zwischen zwei Leipziger Buchmessen (zwischen März und März) erschienen sind.

Leipziger Buchmesse und Stiftung Lesen haben den Leipziger Lesekompass gemeinsam ins Leben gerufen, um Bücher und andere Medien zu prämieren, die Lesespaß mit einem lesefördernden Ansatz verbinden. Empfohlen werden jeweils zehn Bücher und Medien aus drei Kategorien: 1. für Kinder von zwei bis sechs Jahren, 2. für Kinder von sechs bis zehn Jahren und 3. für Kinder von zehn bis 14 Jahren.

Deshalb freue ich mich natürlich ganz besonders, dass Deadwater. Das Logbuch als relativ frisch bei Dressler erschienendes Buch in der dritten Alterskategorie beim Leipziger Lesekompass 2017 prämiert wurde. Glückwunsch natürlich auch an den formidablen Illustrator des Buches Nils Andersen und alle anderen Gewinner!

Vielleicht schafft es Deadwater ja noch auf den Youtube-Kanal der Stiftung. Wenn nicht, findet ihr hier eine komplette Übersicht über alle Preisträger mit netten Jury-Kommentaren.

Ja, ich freue mich,
Tobi

Sag was dazu