Menschmaschinen – Eine Steamcyberpunk-Anthologie

Soeben ist mit Menschmaschinen – Eine Steamcyberpunk-Antologie eine Kurzgeschichtensammlung erschienen, für die Mia und ich die Eis&Dampf-Kurzgeschichte Adam beisteuern durften, worin wir die (nicht)menschlichen Abgründe im Gaslicht des alternativen 19. Jahrhunderts beleuchtet.

Anthologie sind für Autoren und Leser gleichermaßen ja immer ein bisschen die Brotkrumen, denen sie bis zum nächsten Roman folgen. Aber manchmal, ganz manchmal führen sie in ganz unerwartete Ecken der Leselandschaft. Und vielleicht ist das hier ja genau so ein Glücksfall. Macht euch einfach auf den Weg, und findet es heraus.

Klappentext

„Ob Dampf, ob Öl oder Elektroimpulse, seit jeher träumt der Mensch von der Verbesserung seiner selbst. Nun haben sich zehn Tüftler an die Aufgabe gewagt, das fleischliche Selbst zu modifizieren und auf eine neue Stufe zu bringen. Ob mechanische Gliedmaßen, dampfende Herzen oder roboterartige Haushaltshilfen – hier hat der Traum die Realität eingeholt. Diese Anthologie enthält zehn Geschichten aus steam-, cyberpunkigen und transhumanen Welten.“

Infos

Verlag: Amrûn
ISBN-10: 3958692923 | ISBN-13: 978-3958692923
Preis: EUR 11,90 (Print) | EUR 4,99 (eBook)
Kaufen: Amrûn Verlag (Print) | Buchhandel (Print) | Buch7 (Print) | Amazon (Print | eBook)

Sag was dazu