Die Grüne Fee #2

Die Grüne Fee – das einzigartige Schundheftchen im Stile tot geglaubter Groschenhefte – ist zurück! Heißer und kälter als je zuvor geht es im eiszeitlichen 19. Jahrhundert der Steampunkwelt von Eis&Dampf her. Gemeinsam mit begeisterten Gleichgesinnten (siehe unten), lassen die Federfechter Eisbarbaren, Luftschiffe, Dinosaurier, untote Tiere, berühmte Detektive, größenwahnsinnige Architekten und – haltet euch fest – liebestolle Picknickgäste auf Freunde von pulpigen Kurzgeschichten und brillanten Illustrationen los.

Liebe auf den ersten Blick

Judith blättert wieder und gibt euch einen ersten Einblick in Die Grüne Fee #2. Ein paar pikante Details bleiben jedoch noch verhüllt. Zumindest im Video. ;-)

Auf die inneren Werte kommt es an

Satte 24 Seiten dicker als ihre Vorgängerin ist die zweite Fee vollgestopft mit noch mehr Buchstaben und Bildern als letztes Jahr. Wie sonst auch, bedarf es keinerlei Vorkenntnisse, um die abenteuerlichen Kurzgeschichten zu genießen, wenngleich Freunde der Romane von Judith und Christian Vogt, der Anthologie, des Rollenspiels und der ersten Fee so manches Wiedersehen feiern können.

Seiten: 84
Geschichten: Schabernack mit Toten; Frij und Friedlichkeit; Norþan und die silberne Königin; Krieg der Stürzer; Negrellas Opfer Lebende Urtiere in Ængland?; Atlantropa muss sterben; Seine tote Lordschaft.
Mitwirkende: Caryad, Janina Robben, Henning Mütlitz, Christian Lange, Fabian Mauruschat, Judith C. Vogt, Christian Vogt, Mia Steingräber, Tobias Rafael Junge

Viel Vergnügen beim Lesen und Stöbern!

Ein käufliches Mädchen

Preis: 4,99 EUR (+ 1,- EUR Versand innerhalb Deutschlands, sonst 3,70 EUR)
ISSN: 2509-4556

Natürlich ist Die Grüne Fee wieder vollständig in Eigenregie und im Selbstverlag entstanden und finanziert worden. Es gibt ganze drei Möglichkeiten eine zu ergattern:

1. Eine Email mit Wunsch und Adresse, und die Fee landet einen Tag später in der Post.
(Bezahlung per PayPal oder Überweisung; alle Infos kommen per Mail.)
2. Über den freundlichen Uhrwerk Verlag als Print oder PDF.
3. Auf ausgewählten Veranstaltungen (für weitere Infos reicht eine Mail oder ein Kommentar).


Sag was dazu